Dienstjubiläum bei der Sparda-Bank Nürnberg: Mitarbeiterin spendet an Tierhilfe Schweinfurt – Katzenschutz in Unterfranken e. V.

Claudia Rush feiert ihr 25-jähriges Mitarbeiterjubiläum bei der Sparda-Bank Nürnberg – Genossenschaftsbank stellt dafür Spende in Höhe von 2.500 Euro zur Verfügung – Unterstützung kommt Verein „Tierhilfe Schweinfurt – Katzenschutz in Unterfranken e. V.“ zugute

Schweinfurt – Die Sparda-Bank Nürnberg ermöglicht ihren Mitarbeitern anlässlich von Dienstjubiläen, entweder eine Feier auszurichten oder an einen gemeinnützigen Verein aus Nordbayern zu spenden. Claudia Rush, die seit 1993 für die Sparda-Bank Nürnberg tätig ist, entschied sich für eine Spende. Die Unterstützung von 2.500 Euro kommt der Tierhilfe Schweinfurt – Katzenschutz in Unterfranken e. V. zugute, die sich um hilfsbedürftige Katzen kümmert und in Pflegestellen unterbringt. Von da aus vermittelt die Initiative die Tiere an ein neues Zuhause. „Es ist schön, wenn ich dem Verein mit meiner Spende helfen kann“, so Claudia Rush. „Da ich selbst zwei Katzen habe, liegt mir das Wohl der Tiere sehr am Herzen. Der Verein verschafft ihnen eine lebenswerte Zukunft und macht sich für ihren Schutz stark – das unterstütze ich gerne.“ Gemeinsam mit Markus Lehnemann, Vorstandmitglied der Sparda-Bank Nürnberg, überreichte die Jubilarin in der Sparda-Bank Filiale in Schweinfurt nun die Spende an den Verein.

Das Wohl der Tiere im Blick
Die Initiative „Tierhilfe Schweinfurt – Katzenschutz in Unterfranken e. V.“ wurde 1984 von Menschen ins Leben gerufen, die sich für das Wohl von Tieren, insbesondere von Katzen, einsetzen. Der Verein nimmt ausgesetzte, wild geborene oder verwaiste Katzen in Pflegestellen auf und kümmert sich um ihre Ernährung, tierärztliche Versorgung und Vermittlung an ein neues Zuhause. Zudem macht sich die Organisation durch Aufklärung für mehr Bewusstsein und Verständnis für den Tierschutz in der Öffentlichkeit stark. „Wir sind sehr dankbar für die Spende von Frau Rush.
Die jährlichen Katzenbabyschwemme steht kurz bevor. Bald werden wieder viele kranke und teilweise mutterlose Kätzchen zu uns gebracht werden, die nicht nur sehr viel Pflege benötigen, sondern auch langwierige tierärztliche Behandlungen.“, erzählt Katrin Pfister, erste Vorstandsvorsitzende der Tierhilfe Schweinfurt – Katzenschutz in Unterfranken e. V.

Gesellschaftliches Engagement in der Region
Als Genossenschaftsbank, die in Nordbayern verwurzelt ist, setzt sich die Sparda-Bank Nürnberg seit jeher für soziale, kulturelle und ökologische Vereine und Projekte in der Region ein. „Wir freuen uns sehr, dass sich Frau Rush für die Spendenmöglichkeit entschieden hat und damit die Tierhilfe in Schweinfurt unterstützt“, so Markus Lehnemann.
„Sie trägt somit zum gesellschaftlichen Engagement unserer Bank bei, und hilft einem Verein, der sich für das Wohl und den Schutz von Tieren in unserer Heimat stark macht.“


Foto: Vladimir Budin, Mainpost

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
- Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873
Tel.: 09723 / 4135

in Notfällen (auch):
09721 / 7388864

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt