Aktiv helfen

Wenn Sie Interesse haben unserem Verein ehrenamtlich zu unterstützen und somit einen aktiven und wichtigen Beitrag zum Tierschutz zu leisten, melden Sie sich bitte bei uns.
E-Mail: vorstand@tierhilfe-sw.de oder Telefon: 0151 / 12050873

 

Pflegestelle werden

Es gibt viele benachteiligte Katzen. Ungewollte Würfe, einfach ausgesetzt, kranke und behinderte Katzen die einfach abgeschoben werden. Katzen die ohne uns nicht einmal das „Glück“ hätten in ein Tierheim zu kommen, – weil sie niemanden interessieren!

Möchten Sie einer Katze, die bisher noch nichts schönes in ihrem Leben erfahren hat, die Chance auf ein glückliches Leben geben? Als Pflegestelle betreuen Sie eine oder mehrere erwachsene Miezen, Jungkatzen oder Katzenbabys aus dem Tierschutz, bis sie ein Zuhause gefunden haben. Von den ersten Annäherungen an den Menschen und an andere Katzen, begleiten Sie die Sozialisierung und die Entwicklung der Katze, bis sie soweit Vertrauen zu Menschen gefasst hat, dass ein Zuhause für sie gesucht werden kann.

Tierarztkosten, sowie das Futter und Streu werden vom Verein übernommen. Sollte die Pflegestelle die Kosten für Futter und Streu selbst tragen, sind wir darüber natürlich immer sehr dankbar.

Bei der Vermittlung der Tiere, Unsicherheiten und Fragen werden Sie von erfahrenen ehrenamtlichen Helfern unterstützt.

Aus organisatorischen Gründen können wir leider nur mit Pflegestellen im 50 km Umkreis um Schweinfurt zusammen arbeiten.

Sie haben Interesse? Mehr Informationen zum Thema Pflegestelle können Sie hier nachlesen:
Informationsblatt + Selbstauskunft Pflegestelle

 

Helfer für Kastrationsaktionen gesucht

Um eine weitere Vermehrung der herrenlosen,verwilderten Hauskatzen,sog. Streuner od. Strassenkatzen, einzudämmen
führen die Mitglieder des Vereins. immer wieder Kastrationsaktionen durch, für die wir noch fleisige Helfer gebrauchen können.

Ablauf einer solchen Aktion:
Wenn alle Formalitäten durch den Verein geklärt sind, müssen die Fallen und Umsetzboxen an den Ort der Aktion geschafft werden. Dann werden sie mit Futter bestückt und zum Fang hergerichtet.
Nun heißt es mit viel Geduld und aus sicherer Entfernung die Falle zu beobachten. Sobald sich eine Katze gefangen hat wird die Falle sofort mit einer Decke verdunkelt um der Katze weiteren Stress zu ersparen und sie sich beruhigen kann. Noch unerfahrenen Helfer steht selbstverständlich jemand an der Seite der alles erklärt und beim Umsetzen in spezielle Transportboxen dabei ist.
Da es oft viele Stunden dauert bis die erste Katze gefangen werden kann, ist Zeit und Geduld wichtig.

Sind die Katzen gefangen, werden sie mit dem Auto zum Tierarzt gefahren und im Anschluss wieder abgeholt.

Da die frisch operierten Tiere meist 24 Stunden bis einige Tage zur Beobachtung untergebracht werden, vor allem im Winter, werden auch hierfür „Kurzzeitpflegestellen“ gebraucht welche die Tiere während und nach der Narkose bei sich in großen Transportboxen unterbringen und überwachen können.
Und zu guter Letzt müssen die Katzen ja auch wieder zurück gebracht werden.

 

Bei Nachkontrollen unterstützen

Bevor wir eine unserer Katzen vermitteln, möchten wir möglichst sicher sein, dass das neue Zuhause auch „passt“. Dazu vereinbaren wir mit den Interessenten einen Termin für einen persönlichen Besuch. Diesen führen bei uns die Pflegestellen für gewöhnlich selbst durch.
Nach der Vermittlung erfolgt nach einiger Zeit nochmals eine Nachkontrolle. Bei der Nachkontrolle überzeugt man sich nochmals, dass die Katze artgerecht gehalten wird und steht dem neuen Besitzer bei evtl. aufgetretenen Fragen und Problemen zur Seite.

Wir suchen dafür ehrenamtliche Freiwillige, die Erfahrung mit Katzen haben.

 

Hobbyfotografen gesucht

Sie fotografieren gut und gerne und haben Lust mit ihren Fotos Katzen aus dem Tierschutz in ein schönes und neues zu Hause zu verhelfen? Dann bitte unbedingt bei uns melden.

 

sonstige Tätigkeiten

Auch suchen wir immer Helfer, die uns bei organisatorischen Tätigkeiten, meist „Schreibtischarbeit“ unterstützen können oder auch bei Flohmärkten, Infoständen, etc.

HP 3

Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
- Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873
Tel.: 09723 / 4135

in Notfällen (auch):
09721 / 7388864

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt