Vermittlung von privat: Dickie (geb. 2011) – wer gibt mir ein Dach über den Kopf

Name des Tieres: bisher keiner: „Dickie“ da er fast verhungert war, hört aber mehr auf klopfen und zeigen als auf den Namen bisher 😉
Alter: ca. 4 Jahre
Charakter: anhängllich, verschmust, sucht die Wärme und Nähe von lieben Menschen, zwickelt gerne mal in den Daumen, aber nicht fest und nicht böse (spielerisch), er ist aber auch ängstlich bei Fremden erstmals, momentan sehr verfressen, da er Monate- oder jahrelang gehungert hatte / ausgesetzt worden scheinbar.
Bisherige Haltung (Wohnungshaltung, Freigang, Außenhaltung): Bei warmen Temperaturen geht er gerne mal raus, jetzt bei 10 – 15 grad und nieseln will er gar nicht raus und bleibt lieber in der kuscheligen Wohnung.
Kastriert? ja
Geimpft? kein Nachweis
Aktueller Aufenthaltsort: 97532 Weipoltshausen
Sozialverträglichkeit (Artgenossen, Katzen, Kinder, Hunde): ist unterwürfig gegenüber anderen Katzen, will keinen Ärger, Kinder und Hunde unbekannt.
Ihre Kontaktdaten unter der Sie mögliche Interessenten erreichen können: Brönnhofstr. 31, 97532 Weipoltshausen, Telefon: 09720 / 95 19 72-7, info@sichtweisen.biz

Beschreibung / Vorgeschichte / vllt. wichtig mitzuteilen:

Hallo, wir hatten vor 8 wochen einen Kater bei uns im Garten liegen (den haben wir schonmal vor einem Jahr bei uns kurz gesehen), er war total erschöpft, Katzenschnupfen, Lungenentzündung und Fieber und fast verhungert. Wir haben die mobile Tierärztin Sabine Sell 2 x zu uns bestellt und ihn nun wieder aufgepäppelt. Er ist kastriert und sehr anhänglich. War wahrscheinlich von Amerikaneren oder einer verstorbenen Omi ausgesetzt/verwildert. Da aber immer noch eitriger stinkender Schleim aus seinem Maul kam, sind wir letzte woche nochmal zum Tierarzt Göde am Deutschhof gegangen, da wir dachten was mit den Zähnen. Er hat jeweils neben der Zunge Wucherungen (sehr wahrscheinlich nicht gutartig meinte Dr. Göde), er bekam nun ein 2-wochen-antibiotika und 2-wochen-cortison. es geht ihm jetzt sehr gut, stinkt nicht mehr und ist aufgeblüht, doch wir finden leider niemanden der ihn nehmen möchte. wir haben selber 2 katzen und diese jagen alles was ins revier kommt. im sommer ging es noch mit draußen und den nun 3 katzen und wir haben ihn abends im gästezimmer schlafen lassen. doch nun ist es kalt und es ist tragischer terror jeden tag bei uns im haus. er möchte auch nicht den ganzen tag alleine im gästezimmer eingesperrt sein (raus möchte er bei dem wetter nicht) und so ist tägliches chaos vorprogrammiert. zum Glück noch unblutig. da ich von zuhause aus arbeite ist es momentan leider ein nogo. wir haben auch ein royal canin futter von fr. sell bekommen, mit muttermilchstoffen oder ähnlichem was besänftigen soll, aber usnere zwei aktzepieren ihn gar nicht und merken vllt. dass er krank ist. er ist verschmust, knabbert gerne mal am Daumen, geht aufs katzenklo und möchte noch ein stressfreies leben haben. hier kann er leider nicht bleiben, wobei wir uns das gewünscht hätten. Andere hätten ihn damals einfach eingeschläfert…

Dicki 2

Dicki 3

Dicki 4

Dicki

Veröffentlicht unter Vermittelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
– Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt