Peach hat eine neue Spielgefährtin

peach

Hier ein kleiner Einblick in das neue zuhause von peach (jetzt pitsch)

 

Nach einer kurzen eingewöhnungszeit von 1 tag kam – wie wäre es auch anders von der kleinen rampensau zu erwarten- pitsch schon zum kuscheln zu mir. Bei meinem Freund hat sie etwas länger gebraucht, aber der hat sie gleich richtig durchkuscheln wollen, das war ihr noch nicht so ganz geheuer. Mit meiner bereits vorhandenen katze lilly gab’s anfangs etwas dicke Luft. Lilly fand pitsch doof… So wuseln. . Und immer wenn sie zum schnuppern kam war pitsch 3x so groß und fett weil sie Haare gestellt hat… und geknurrt hat sie wie ein rottweiler. Mittlerweile sind die beiden aber mitteinander warm geworden und spielen oft zusammen. Lilly hat pitsch auch schon geputzt. Ihre nuckelpfote hat sie immernoch. Nuckelt sich regelmäßig in den schlaf und Schmatz dabei wie ein Baby – süüüüüüüüss. Ihre Milchzähne hat sie auch schon teilweise verloren…. Wird also langsam erwachsen, meine kleine. Sie ist wahnsinnig verfressen… Auch lillys Futter ist nicht vor ihr sicher… Aber lilly duldet es… selber schuld.

Ich denke pitsch geht es sehr gut bei uns. Man sieht ja auch an den Bildern.

Mfg steffi salomon

Veröffentlicht unter Berichte aus dem neuen Zuhause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
- Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873
Tel.: 09723 / 4135

in Notfällen (auch):
09721 / 7388864

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt