Kleiner Louis dem Tot grade so von der Schippe gesprungen

Hallo ihr Lieben vor Euren Bildschirmen! Ich bin Louis und aktuell geht es mir leider nicht so gut, da ich wegen vielen Verletzungen total außer Gefecht gesetzt bin

🙁

Daran, wie es dazu gekommen ist, kann ich mich kaum erinnern. Ich habe gespielt, Blätter gejagt und bin in meinem Trott gerannt und gerannt.Ich weiß garnicht, wo ich dann überhaupt war und wie ich dort hingekommen bin. Und meine Mama war leider auch nicht mehr zu sehen

🙁

Aufmerksame Menschlein haben dann eine Frau aus dem Tierschutz informiert, die dann sofort losfuhr, um mich in Sicherheit zu bringen. Plötzlich kamen sie, ganz viele brummende Maschinen, eines nach dem anderen, und schleuderten mich auf einer großen Straße hin und her! Dann spürte ich schreckliche Schmerzen und konnte mich gerade noch zum Straßenrand schleppen und verkriechen

🙁

Auf so einer gefährlichen Straße haben die wenigen Minuten, bis die Frau da war, leider nicht ausgereicht, weshalb sie dann sehr traurig war und schließlich noch eine zweite Frau von der Tierhilfe Schweinfurt im hohen Gras und Gestrüpp nach mir suchte. Aber ich hatte solche Angst und solche Schmerzen, dass ich keinen Mucks von mir gab! Nach langem Suchen haben sie mich zum Glück trotzdem gefunden. Aber mir ging es überhaupt nicht gut, ich konnte nicht laufen und auch mein Schwänzchen war abgerissen

🙁

So wurde ich, auch wenn es schon später Abend war, zum Notdienst der Tierklinik gebracht und sofort operiert, dabei wurde die Wunde ordentlich versäubert und genäht. Da mein Hinterbeinchen auch gebrochen ist, habe ich nun Käfigruhe verordnet bekommen. Das gefällt mir eigentlich nicht. Aber meine Pflegedosi meint, dass das leider sein muss.Jetzt ruhe ich mich erstmal aus und bin froh, dass ich nicht mehr bei diesen gefährlichen und lauten Brumm-Maschinen bin. Bitte drückt mir die Daumen, dass ich bald raus darf aus dem Käfig!Euer Louis*Bilder in den Kommentaren(nichts für schwache Nerven)*PS. Die Notdienstbehandlung inkl. OP waren sehr teuer, aber sonst hätte ich es nicht überlebt

🙁

Vielleicht könnt ihr ja meine Retter unterstützen, damit nicht nur mir, sondern noch vielen anderen Fellnasen geholfen werden kann und lasst eine kleine Spende für mich / uns da

❤️

Paypal: spenden@tierhilfe-sw.deoder per Überweisung:IBAN DE15 7933 0111 0000 000126

❤️
Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
– Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt

Unterstützt durch:

easyVerein Vereinsverwaltung