Julchen – das erste „Flaschenkätzchen“ in diesem Jahr

Vorgestern ist das kleine Julchen bei uns auf Pflegestelle gezogen. Sie ist aktuell ca. 10 Tage jung und benötigt noch alle 2 Stunden ihr Fläschchen mit spezieller Aufzuchtsmilch.

Mit Julchen startet leider wieder die „Katzenbabyschwemme“. Wir gehen davon aus, dass die nächsten Wochen und Monate ihr viele weitere Katzenbabys in Not folgen werden.
Im letzten Jahr wurden von unseren Pflegestellen insgesamt Kätzchen mit der Hand aufgezogen. Dies bedeutet für die Pflegestellen alle zwei Stunden aufstehen (auch in der Nacht), Fläschchen geben, Bäuchen massieren und den After stimulieren. Zudem das Bangen, dass die Kleinen es schaffen werden. Viele der Kätzchen sind krank, weswegen nicht nur die Belastung der Pflegestelle, sondern auch die finanzielle Belastung (Tierarztkosten, spezielle Aufzuchtsmilch, hochwertiges Futter) enorm ist.

Das kleine Julchen leidet aktuell leider unter Schnupfen, was bei so kleinen Kätzchen im schlimmsten Fall leider auch tödlich ausgehen kann. Von daher kann die Kleine gedrückte Daumen sicherlich brauchen.

Julchen

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
– Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt