Florence und Frederike (geb. 04/2021) – kinderfreundliche Schmusekatzen -vermittelt-

Hallo,

ich übernehme mal die Aufgabe, meine Schwester Frederike und mich hier vorzustellen, denn wir suchen ein neues, eigenes Zuhause, wenn wir Ende Juli ausziehen dürfen. Frederike, ist die schwarz-weiße Katze, und ich, Florence, die weiß-schwarze. Wir sind jetzt seit einem Monat hier und das ist das Beste, was uns passieren konnte. Ich liebe Menschen und freue mich immer, wenn jemand kommt und mit mir spielt oder mich streichelt – das Futter ist natürlich auch nicht zu verachten! Und ständig kommt neues Futter nach. Das war nicht immer so.

Wir wurden auf einem Bauernhof geboren. Zu Beginn unseres Lebens waren wir sehr krank und alles war anstrengend. Pah, vielleicht hat das widerliche Zeug, das sie uns am Anfang immer ins Mäulchen gegeben haben, uns doch gesund gemacht? In jedem Fall ist das Leben mittlerweile schön, das hat auch Frederike gemerkt.

Sie war nämlich anfänglich manchmal ein kleiner Angsthase. Zu Beginn hat sie immer gefaucht. Aber jetzt genießt sie auch die Streicheleinheiten. Sie gibt das zwar noch nicht zu, aber ich höre es ja an ihrem lauten Schnurren.
Und mittlerweile heimst sie mitunter mehr Streicheleinheiten ein als ich. Eine richtige Schmusekatze ist sie mittlerweile.

Wenn wir uns nicht gerade streicheln lassen, dann spielen wir nach Herzenslust. Frederike versucht dauernd meinen Schwanz zu fangen, aber das lasse ich mir natürlich nicht gefallen. Dann jage ich sie durch die Wohnung. So geht man doch nicht mit mir um! Okay, zugegeben, manchmal ärgere ich sie auch. Höchst selten. Ehrlich!

Ein Highlight ist auch das Spiel mit der Katzenangel oder der Kugelbahn, das lieben wir beide und können davon nicht genug bekommen. Wenn ich dann müde geworden bin, klettere ich zum Ausruhen auf den Schoß und lasse mich streicheln.  Immer öfters macht mir da aber meine Schwester Konkurrenz.

Wir hatten hier auch schon Besuch von Kindern, das war toll, denn die haben nochmals ausdauernder mit uns gespielt als die Erwachsenen. Vielleicht gibt es ja dort, wo wir hinziehen, auch Kinder?!
Wir suchen einen Platz in Wohnungshaltung, meine Pflegemama meint nämlich, dass ich manchmal nicht alles höre und dann sei das mit den fahrenden Blechdingern zu gefährlich. Und in jedem Fall wollen wir zusammen bleiben!

Neugierig geworden? Dann fülle doch bitte schnell den Interessentenbogen aus: https://www.tierhilfe-sw.de/vermittlung/selbstauskunft/ 

Unsere Pflegemama meldet sich dann und vereinbart einen Termin, sodass wir uns kennenlernen können.

Die beiden sind beim Auszug mehrfach entwurmt, kastriert und gechipt. Sie leben zur Zeit in 97074 Würzburg auf Pflegestelle.

Sie werden gegen Schutzgebühr, Schutzvertrag und einem netten Vorbesuch über die Tierhilfe Schweinfurt e. V. vermittelt. Bei Fragen nutzen sie bitte unser Kontaktformular .

Bitte bedenken Sie: Alle Mitarbeiter der Tierhilfe arbeiten ehrenamtlich, oft neben einem Vollzeitberuf und Familie, im Verein. Deswegen könnte eine Antwort bis zu drei Tage dauern. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

AUCH WICHTIG: Leider landen unsere Antworten teilweise im Spamverdacht. Bitte prüfen Sie diesen.

Veröffentlicht unter Vermittelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
– Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt