Eichhörnchen Finn alleine und ausgehungert aufgefunden worden

Der kleine Finn, der vermutlich aus seinem Kobel gefallen ist, kam mit nur 75 Gramm auf seine Pflegestelle. Da dies für ein Eichhörnchen mit fast 6 Wochen zu wenig ist, wird er derzeit alle vier Stunden mit Aufzuchtsmilch gefüttert, damit er ordentlich zunehmen kann.

Seit er auf seine Pflegestelle gezogen ist, entwickelt er sich prächtig. Er ist (noch) ein ganz Lieber und übt sich derzeit fleißig im Klettern. Zudem darf er die ersten Nüsse probieren und bekommt etwas ungesüßten Zwieback.

Damit er weiterhin gut zunehmen kann, würde sich der Kleine über Spenden in Form von Obstbabygläschen, Hasel- oder Walnüssen (auch gerne gemahlene Haselnüsse) freuen.

Die Spenden können gerne an unsere Postadresse geschickt werden: Sonnenstraße 12, 97724 Burglauer

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Spendenkonto

Überweisung:

Tierhilfe Schweinfurt e. V.
IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM
Flessabank Schweinfurt


Paypal-Spendenlink

spenden@tierhilfe-sw.de

(bitte Überweisung von „Freunden“ anklicken, damit uns keine Gebühren anfallen)

 

 

Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
– Katzenschutz in Unterfranken e.V.

Allgemeine Anfragen/Katzen/andere Tierarten:
0151 / 12050873

Eichhörnchen/Bilche:
0176 / 30744511

Email: info@tierhilfe-sw.de

Unterstützt durch:

easyVerein Vereinsverwaltung