Ajuna wurde kurz vor dem Hungertot gerettet

Ajuna, das kleine VogelfutterkätzchenIn einem Garten in der Nähe eines Vogelhäuschens wurden Kotspuren gefunden, die nicht zugeordnet werden konnten. Es stellte sich heraus, dass eine ca. 14 Wochen alte Katze aus großem Hunger das Vogelfutter fraß. Die Kleine wurde dann aufgrund der kalten Temperaturen in den Wintergarten gebracht. Da sie abgemagert war und man unter anderem ihre Wirbelsäule sehr stark spürte, wurden wir informiert. Beim Atmen schluckt sie schwer, ihr Kot ist sehr hell und sie ist nicht stubenrein. Auf der Pflegestelle stellte sich zudem heraus, dass sie extrem verwurmt ist.Das bildhübsche Katzenmädchen, dass nun Ajuna heißt, wird jetzt auf ihrer Pflegestelle liebevoll umsorgt und aufgepäppelt, bevor sie sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen kann.Ajuna ist ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig es ist, nicht wegzuschauen, wenn man Tiere in Not sieht. Ohne Hilfe wäre es mit ihr nicht gut ausgegangen. Jetzt hat sie aber die Möglichkeit bekommen, versorgt und auch wieder gesund zu werden.

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
– Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt