Romina – Mit heraushängender Plazenta ums Überleben gekämpft

Heute möchten wir euch Romina vorstellen. Vor ca. 2 Wochen wurden Anwohner auf die Süße aufmerksam, als sie mit aus der Scheide heraushängender Plazenta versuchte ihre Jungen zu versorgen und dabei von einer anderen Katze davon gejagt wurde. Die besorgten Anwohner alarmierten eine Tierschützerin, die die 4 Kleinen, die mittlerweile stark unterkühlt waren, abholte und versuchte, Romina zu finden. Leider war das nicht möglich und so wurde für die Katzenmutter eine Lebendfalle aufgestellt. Glücklicherweise ging die Süße bereits einen Tag später in die Falle. Da die Tierschützerin die 5 nicht versorgen konnte, brachte sie die kleine Familie direkt zu uns.

Romina war in einem fürchterlichen Zustand. Ihr Mäulchen und ihre Zunge waren vom Katzenschnupfen zerfressen, sowie ihre komplette Gebärmutter vereitert. Sie musste zwei Tage intensiv behandelt und stabilisiert werden, erst dann konnte die lebensrettende Operation durchgeführt werden. Ihre Gebärmutter wurde entfernt und da sie durch die massiven Wunden durch den Katzenschnupfen nicht mehr fressen konnte, bekam sie eine Schlundsonde gelegt.

Mittlerweile hat Romina dank der tierärztlichen Behandlung und der liebevollen Pflege erholt. Der Katzenschnupfen und die Infektion ist fast ausgeheilt, sie kann wieder selbst fressen.
Ihre Babys hatten leider nicht so viel Glück. Auf sie hatte sich die Infektion natürlich auch übertragen und die schlechte Prognose der Tierärzte haben sich leider bestätigt. 3 der 4 haben den Kampf um ihr junges Leben verloren, die kleine Queeny kämpft noch.

Romina kennt Menschen und ist sehr zutraulich, gleichzeitig ist sie oft schreckhaft und hat Angst vor Händen. Was die die kleine Schönheit in ihrer Vergangenheit alles ertragen musste wissen wir nicht.

Romina am Fundtag

Romina am Fundtag

Rominas Zunge am Fundtag

Romina am Fundtag

Romina mit Sonde

Romina nach der Operation mit Sonde

Romina heute

Romina ca. 2 Wochen an Fund

Rominas Zunge heute

Romina ca. 2 Wochen an Fund

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
- Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873
Tel.: 09723 / 4135

in Notfällen (auch):
09721 / 7388864

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt