In welchem Alter sollte ein Katze/ein Kater kastriert werden?

Weibliche Katzen werden bereits im Alter von 4-5 Monaten geschlechtsreif und somit auch rollig. Mögliche Symptome können wälzen über den Boden, Schreien und Unruhe sein.(1) Diese Symptome müssen jedoch nicht vorhanden sein. Auch eine „stille Rolligkeit“ ohne Symptome ist möglich (2). Es wird angenommen, dass die Katze während einer Rolligkeit leidet. Eine Rolligkeit folgt der nächsten im Abstand von ca. 3 Wochen.

Bei männlichen Katzen (Katern) tritt die geschlechtsreife im Alter von 5-6 Monate ein. Durch die geschlechtsreife wird ein endokrin gebildeter Geruchsstoff vermehrt über den Urin ausgeschieden. Die Kater markieren mit dem übelriechenden Urin ihre Umgebung, was eine erhebliche Geruchsbelästigung zur Folge hat.

Das Markieren mit Urin kann jedoch auch bei weiblichen Katzen auftreten.
Durch eine Kastration kann das Verhalten in 85% der Fälle gelöst werden.

Laut der tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e.V. sollte die Kastration beider Geschlechter zwischen dem 4. und 5. Lebensmonat erfolgen.

Auch eine Frühkastration im Alter von 12-14 Wochen ist bereits machbar. (1)
Als ein Argument gegen die Frühkastration wird oft eine Einengung des Durchmessers der Harnröhre genannt, durch diese die Verstopfung der Harnröhre und somit Krankheiten begünstigt werden würden. Durch wissenschaftliche Studien konnte jedoch widerlegt werden, dass bei Frühkastraten der Harnröhrendurchmesser der Kater zurückbleibt und die Entstehung von FLUTD unterstützt wird.
In Großbritannien, USA und einigen Mittelmeerländern wird die Frühkastration seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert, ohne dabei nachteilige Konsequenzen aufzuzeigen (3)

Quellen:
(1) tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V.: Merkblatt Kastration von Hunden und Katzen. URL: http://www.tierschutz-tvt.de/fileadmin/tvtdownloads/merkblatt120_2011.pdf Stand: 26.12.15, S. 7 ff.
(2) Vera, Schmidt: Krankheiten der Katze. 5. Auflage. Stuttgart: Enke, 2015, S. 777
(3) TIERKLINIK.de – Das Tiermedizin Informationsportal: FAQ Katzen. URL: http://www.tierklinik.de/medizin/gynaekologie/kastration-weiblich/kastration-katze/faq-katzen Stand: 26.12.15

Weiterführende Links zu diesem Thema:
http://www.de-ambarino.de/medizin/fk_neue_forsch.html
http://www.vier-pfoten.de/themen/heimtiere/katzen/ratgeber/kastration-verhindert-tierleid/
http://www.cat-care.de/fruehkastration.pdf
http://www.katzen-fieber.de/kastration.php
http://www.lakesides.de/fruehkastration.htm

Kontakt

Anfragen zu den Pflegekatzen bitte direkt über die Kontaktdaten am Ende des jeweiligen Beitrags stellen.

Tierhilfe Schweinfurt
- Katzenschutz in Unterfranken e.V..

Mobil: 0151 / 12050873
Tel.: 09723 / 4135

in Notfällen (auch):
09721 / 7388864

Email: info@tierhilfe-sw.de

Spendenkonto: 126
Bankleitzahl: 793 30 111

IBAN: DE15 7933 0111 0000 000126
BIC: FLESDEMM

Flessabank Schweinfurt